Baumuntersuchung

Eine Baumuntersuchung (eingehende Untersuchung) ist eine intensive Untersuchung eines Baumes und seines Umfeldes. Sie beinhaltet eine fachlich fundierte Interpretation der festgestellten Schadsymptome und ihrer möglichen Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit. Wenn nötig, werden Maßnahmen zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit festgelegt.

 

Der Baum kann hierbei im Unterschied zur Regelkontrolle zusätzlich „von oben”, also auch mit Hilfe der Seilklettertechnik, Hubarbeitsbühne oder ganz einfach von der Leiter aus begutachtet werden. Im Einzelfall kommt es bei eingehenden Untersuchungen zum Einsatz technischer Geräte, wie zum Beispiel bei Bohrwiderstandsmessungen, Schalltomographien oder Zugversuchen.

Je nach Wunsch, Fragestellung und Notwendigkeit erstellen wir ausführliche, sachverständige Gutachten, kurze fachliche Stellungnahmen oder tabellarische Kurzgutachten. Diese Leistungen führen wir auch in Kooperation mit anderen Fachfirmen und Sachverständigenbüros durch.

 

Grundlage der Untersuchungen sind die Baumuntersuchungsrichtlinien – Richtlinien für eingehende Untersuchungen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen der FFL 2013. Zu den weiteren Leistungen in diesem sachverständigen Bereich zählt außerdem die Baumwertermittlung.

Baumpflege Maurer | Messgeräte für eine Untersuchung am Stamm einer Kastanie in einem Park
Messgeräte für eine Untersuchung am Stamm einer Kastanie.
Baumpflege Maurer | Durch Schalltomographie sichtbarer Querschnitt eines stark eingefaulten Eichenstammes
Durch Schalltomographie sichtbarer Querschnitt eines stark eingefaulten Eichenstammes.
Baumpflege Maurer | Gravierender Rindenschaden an einem Jungbaum. Der Baum musste kurzfristig gefällt werden.
Gravierender Rindenschaden an einem Jungbaum. Der Baum musste gefällt werden.